Prot. Kirchengemeinden  Hornbach-Brenschelbach  und Althornbach

Losungsandacht für Donnerstag, 22.10.2020

Für die Zeit, in der wir alle wegen der Epidemie in Isolation festsitzen, stellen wir täglich eine 5-Minuten-Losungs-Andacht ins Netz.
Text und Sprecherin: Pfarrerin Stefanie Schlenczek, MÖD Landau

Die Ansprache zum Nachlesen kann man hier herunterladen.

Nachdem man auf oben auf die Überschrift des heutigen Andachtsbeitrages klickt, wird dieser in einer eigenen Ansicht geöffnet, und man kann den Podcast unterhalb des Beitrages kommentieren.

Wir freuen uns über Rückmeldung(en)!

2 Kommentare

  1. Ich hätte da so einige Anmerkungen, was zeigt, dass mir die Andacht viel Anlass zum Nachdenken gibt, was ja gut ist
    Aber hier doch eine Frage:
    Ich kannte die Diagnose ” bipolare Störung ”
    bisher nicht so allgemein gültig gefasst, sonst speziell bezogen auf manisch-depressiv. Und in diesem Sinne klinisch diagnostiziert sind wir ja nicht, wenn wir mal zwischen den Extremen schwanken
    Da ist mir die Begrifflichkeit wichtig, weil ich erlebe, dass beispielsweise das Wort “depressiv ” verwässert wird, wenn jeder, der mal traurig ist, sich eine Depression bescheinigt.
    Ich denke, Corona macht uns alle labil, damit auch schwankend zwischen Angst und Zuversicht

    1. Ja genau,
      deshalb der Hinweis darauf, dass man es nur so nennen kann, wenn das jemand ganz als Verhaltensweise für sich verinnerlicht hat. Dass wir alle mal schwanken, ist ganz klar. Und gerade in Coronazeiten finde ich es wichtig, aufmerksam zu sein.
      Sehe ich ganz genauso mit der viel zu unvorsichtig genutzten Begrifflichkeit Depression.
      Ich finde wichtig, dass wir uns vor Augen halten, dass wir beides können, also nicht auf eine Verhaltensweise festgelegt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.