Prot. Kirchengemeinden  Hornbach-Brenschelbach  und Althornbach

Presbyterium der Kirchengemeinde Hornbach-Brenschelbach ins Amt eingeführt

Gestern (ab 17 Uhr in der Ev. Kirche Brenschelbach) und heute (ab 10 Uhr in der Klosterkirche Hornbach) wurden die frisch gewählten Presbyterinnen und Presbyter im Rahmen zweier feierlicher Gottesdienste in ihr neues Amt eingeführt und die nicht mehr kandidierenden (nun ehemaligen) PresbyterInnen verabschiedet. Auch die Ersatzpresbyterinnen und -presbyter wurden in diese Einführung mit einbezogen.

Die Namen der Eingeführten können Sie diesem Beitrag entnehmen.

Wie die Einführung unter Corona-Bedingungen gestaltet wurde, können Sie sich selbst in der Aufzeichnung des Gottesdienstes ansehen.

Alle Gottesdienstbesucher erhielten am Ausgang einen gefalteten Kranich. Die PresbyterInnen erhielten ebenfalls symbolträchtige Mitgebsel: Je ein Karabiner, einen Kompass, eine Signalpfeife und einen Engel – welche auch in der Predigt erklärt wurden.

Für alle, die selbst herausfinden möchten, was die Symbole bedeute(te)n, folgt unten eine kleine Denksportaufgabe: Schiebe die Symbole auf die passenden Erklärungen (In der Predigt kann man sich das anhören)!

Und nun noch ein zweites Quiz: Warum eigentlich der ganze Bohai wegen der Presbyter? Warum sind die so wichtig? Wozu haben sie sich verpflichtet? Und wozu nicht (unbedingt)?
Finde die Antwort heraus, indem du die korrekten Aufgaben der Presbyterinnen und Presbyter unten anklickst!

 

 

Presbyterwahl in Hornbach, Brenschelbach und Althornbach: Die Ergebnisse

Sie – bzw. ca. 50% der Wahlberechtigten haben gewählt (50% ist im landeskirchlichen Vergleich schon ein ziemlich gutes Engagement bei einer Presbyterwahl, auch wenn man zugeben muss, dass da noch viel Luft nach oben bleibt).

Diejenigen KandidatInnen, welche unten einen roten Balken neben ihrem Namen stehen haben, werden im kommenden Presbyterium (ab Januar 2021) stimmberechtigte Mitglieder sein.
Die unten mit den gelben Balken Gekennzeichneten werden Ersatzpresbyter und rücken, wenn sie an einer Presbytersitzung teilnehmen, automatisch (je nach Stimmenanzahl, siehe die Zahl auf den Balken) nach, wenn stimmberechtigte Mitglieder fehlen.

Das Wahlergebnis in Hornbach

Von 1039 Wahlberechtigten gaben 474 ihre Stimme ab. Dies sind 45,6% der Wählerstimmen. Es gaben nur 13 Erstwähler (26%) ihre Stimme ab. 22 Wählerstimmen waren ungültig.

Das Wahlergebnis in Brenschelbach

Von 242 Wahlberechtigten gaben 169 ihre Stimme ab. Dies sind sagenhafte 69,8% der Wählerstimmen! Es gaben 16 von 20 Erstwählern ihre Stimme ab. 20 Wählerstimmen waren ungültig.

 

Das Wahlergebnis in Althornbach

Von 359 Wahlberechtigten gaben 167 ihre Stimme ab. Dies sind 46,5% der Wählerstimmen. Es gaben nur 8 Erstwähler (34,8%) ihre Stimme ab. 10 Wählerstimmen waren ungültig.

Aktuelle Daten zur Evangelischen Kirche in Deutschland …

jetzt dauerhaft (für das Jahr 2020) auf dieser Website. Im kommenden Jahr machen wir ein Update auf 2021.

Wer sich über den Stand der Dinge bei der Evangelischen Kirche in Deutschland interessiert, zu der auch die Ev. Kirche der Pfalz gehört, zu der unsere Kirchengemeinde gehört , möge bitte oben im Menü “Wer wir sind” das Untermenü “Evangelische Kirche in Deutschland” aufrufen – oder unten auf das Bild klicken.

Dann kommen Sie zu der Informationsseite und erhalten weitere Instruktionen.

 

Zur Erholung von den vielen Andachten …

In den letzten Wochen gab es auf dieser Website praktisch nur noch Andachten und Gottesdienstmitschnitte. Für alle, die noch nicht auf der Strecke geblieben sind, zum Ausgleich und garantiert unfromm

Die TOP 10 VATERTAG Tweets!

Und so geht die Geschichte weiter (2/19 bis 19/19)

Und zum Schluss, natürlich:

Am Sonntag ist wieder Gottesdienst in der Klosterkirche und in der Matthiaskirche

Bis es wieder losgeht, dauert es noch …

Das Presbyterium hat am Mittwochabend beschlossen, dass wir ab Sonntag wieder Gottesdienste in unseren Kirchen feiern. Weitere Versanstaltungen und Gruppentreffen kommen wegen der Corona-Pandemie noch nicht in Frage. Auch bei den Gottesdiensten gibt es Kontrollen und Beschränkungen:

Es stehen nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung; die gekennzeichnet sind (ca 35 Plätze). Name und Anschrift von jedem Besucher/jeder Besucherin wird am Eingang erfasst. Desinfektionsmittel steht am Ein- und Ausgang bereit, bitte Mund-Nasen-Schutz mitbringen.

Wer sicher gehen möchte einen Sitzplatz zu erhalten, möge bitte vorher im Pfarramt spätestens bis Samstag 12.00 Uhr reservieren:

Wer nicht am Gottesdienst teilnehmen kann oder will (ja, hallo, Covid-19 ist immer noch ansteckend und für eine Menge Leute tödlich!), kann auch sicher zuhause bleiben, und – so hoffen wir – die Feier am Computer mitverfolgen: Als You Tube Livestream.