Rückblick: Eine Preisverleihung in Kaiserslautern

Nun ist er also unser – der Heinrich-Lübbe Sonderpreis!

Gestern abend, am 26.6., wurden die Auszeichnungen von Kirchenpräsident Schad überreicht. Der „konventionelle“ Preis ging an die Redaktion des vierteljährlich erscheinenden Gemeindebriefes Siebenpfeiffer aus Homburg, welcher eine ganze Reihe organisatorischer und designmäßiger Kunstgriffe auf sich vereinigt.

Den „Sonderpreis“, welchen wir abräumten, stiftete Kirchenpräsident Schad im Jahr 2016. Er wurde in diesem Jahr zum ersten Mal für eine Online-Publikation verliehen: Sie lesen gerade darin. 

Wir Hornbacher freuten uns, dass nicht nur unser Gemeindepfarrer Daniel Seel mit dabei war, sondern auch unser Dekan Butz – die Homburger mussten ohne geistliche Begleitung auskommen -, und zu unserer Überraschung war auch (neben anderer Prominenz) unser früherer Gemeindepfarrer (später Dekan und Oberkirchenrat) Schäfer zugegen.

Alles Weitere über die Preisverleihung finden Sie in der kommenden -Druck-Ausgabe des Evangelischen Kirchenboten.

Zwei FSJ-Stellen an unseren Kitas frisch ausgeschrieben

In den Kindertagesstätten

Hornbach ( 06338-319)

und

Althornbach ( 06338-7135) 

sind ab August/September 2017 je ein FSJ-Platz (Freiwilliges soziales Jahr) zu besetzen.

Weitere Informationen gibt es direkt an den Kindertagesstätten oder beim Prot. Verwaltungsamt Zweibrücken, 06332-924525

Preise für gute Betreuungsqualität an unseren Kindertagesstätten

In den vergangenen Jahren nahmen 223 protestantische Kindertagesstätten an dem Qualitätsmanagement-Projekt der Ev. Kirche der Pfalz teil. Das sind 93% aller landeskirchlichen Kitas.

Von diesen erwarben 52 das Evangelische Gütesiegel für eine gute Betreuungsqualität und ein permanent fortgesetztes Qualtätsmanagement.

Zu diesen Preisträgern gehören sowohl der Prot. Kindergarten Althornbach als auch die Prot. Kindertagesstätte Hornbach.

Der Prot. Kindergarten Hornbach

Die LeiterInnen und QualitätsentwicklerInnen wurden am Fachtag Kita+QM in Ludwigshafen von Oberkirchenrat Manfred Sutter ausgezeichnet.

Die Redaktion gratuliert den Verantwortlichen und allen, die dabei mithelfen, die qute Qualität an unseren Kindergärten zu erhalten!   

Revival Night #1 am Freitag, 10.3.2017

Revival: Der (soweit bekannt) älteste Baum auf Erden: Die Great-Basin-Bristle-Cone-Pinie aus Kalifornien, ist mehr als 5.000 Jahre alt.
Sie hat schon einiges mitgemacht, wurde tot gesagt, aber seht hin, sie grünt!

Die Revival-Nights (=Wiederbelebende Nächte) waren ursprünglich ein Projekt des Jugendleiters Johannes Fröbel mit der Absicht, ein viertel Jahr nach den besinnlichen Abenden der Sommerfreizeit an bekennende Entscheidungen zu erinnern oder getroffenen Entschlüsse auf zu frischen, die im Laufe des Alltags oft untergehen. Darüber hinaus bestand die Vision auch nach dem Abschied von Klaus Hoffmann die Tradition der Freitagsgottesdienste fortzusetzen, indem Jung und Alt zusammenarbeiten. Im Januar diesen Jahres trafen sich also tatsächlich Mitarbeiter der Revival-Gottesdienste mit ehemaligen Mitarbeitern der Freitagsgottesdienste und es wurde ein neues gemeinsames Konzept für einen Gottesdienst entwickelt, der von nun an stattfinden soll unter dem Namen des Projektes, das diese gemeinsame Vision ins Leben gerufen hat.
Am 10.03. wird die Revival-Night 1 mit dem Titel „Alles im Eimer!“ im Jugendheim Hornbach um 19:00 Uhr im oberen Raum stattfinden.

Ziel und Aufgabe der Revival-Nächte, dem Lobpreis und der belebenden Predigt ist und bleibt es, eine Möglichkeit im Alltag zu schaffen, um mit Gott in Kontakt und Austausch zu kommen, den Bund mit Gott wieder aufleben zu lassen, neue Kraft zu schöpfen und nach der Erfahrung näher bei Gott zu sein und Gott mit in den Alltag zu nehmen.

Weitere zu nennende maßgeblich Beteiligte sind: Christian Günther, Elisabeth Platz.
Der musikalische Teil des Abends wird von dem Worshipteam des Jugendgottesdienstes Jesus Inside gestaltet.
Es werden Lieder ausgewählt, die sowohl Jugendlichen als auch ehemaligen Freitagsgottesdienstbesuchern bekannt sind.
Es besteht die Möglichkeit bei weiteren Revival-Nights das Lobpreisteam des Freitagsgottesdienstes wieder zu sehen.

Johannes Fröbel