Am Mittwoch, dem 27.9. startet der neue Bibel- und Gebetskreis

Im Jahr des Reformationsjubiläums startet Pfr. Daniel Seel einen neuen Bibelkreis, der – wie schon der Termin zeigt – auch als Fortführung der Mittwochsgespräche von Pfr. Hoffmann verstanden werden kann.

Er beginnt

am 27.9.17 um 20 Uhr.

Geplante Dauer: ca. anderthalb Stunden.

Der Bibelkreis ist offen für Frau und Mann, für Jung und Alt, für fest im Glauben stehende Christen wie für suchende und kritische Menschen, die erst mal schnuppern möchten. Er wird wöchentlich und kontinuierlich weitergeführt, solange Interesse besteht. Bei Bedarf können weitere Kreise für spezielle Zielgruppen aus ihm hervorgehen. Außerdem ist er zur Einübung von Fömmigkeitsformen gedacht und ausgerichtet – eben auch als Gebetskreis, in dem eine lebendige, christliche Gemeinschaft erfahren werden kann, der offen für kreative Anregungen und für das Engagement ganz unterschiedlicher Menschen ist.

 

Kasualvertretung im September

Pfr. Seel ist vom 7.-16. September in Urlaub.

Pfrn Suse Günther

In dieser Zeit ist
Frau Pfrn S. Günther,
 06338-994974

Ihre Ansprechpartnerin für die über das Dekanat Zweibrücken geregelte Vertretungszeit.

Außerdem ist das Pfarrbüro während der üblichen Bürozeiten geöffnet.

Die Einweihung des Kletterhauses am 2.7. um 10 Uhr fällt aus.

Aufgrund der vorhergesagten, schlechten Witterungsbedingungen wird die Einweihung des Kletterhauses in der Kita Storchennest in Althornbach (am 2. Juli, 10 Uhr)

.

Die Ordination von Prädikantin Birgit Schery (Hornbach, Klosterkirche, um 14 Uhr) findet wie geplant statt.

Vorankündigung: Benefizkonzert des Kammerchores Opus 9

… am Sonntag, dem 16. Juli um 17 Uhr
in der Klosterkirche Hornbach

In der Klosterkirche Hornbach findet am Sonntag, dem 16. Juli, 17 Uhr, ein Benefizkonzert zugunsten der Orgel statt. Das Programm bietet Chor- und Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts, u.a. von Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonin Dvorák und John Rutter, aber auch Gesänge aus der Russisch-Orthodoxen Kirche.

Der Kammerchor Opus 9 besteht seit 2009 und pflegt geistliche und weltliche Chormusik auf hohem Niveau. Neben eigenen Konzerten trat der Chor bisher zweimal bei Landeskirchenmusiktagen in Speyer auf und übernahm in Konzerten der Saarpfälzischen Kantorei besondere Aufgaben.

Die weniger als 15 Sängerinnen und Sänger kommen aus Zweibrücken, aus dem östlichen Saarland, aus dem Raum Pirmasens und aus Darmstadt. Der Kammerchor singt unter Leitung von Bezirkskantor Helge Schulz, der auch an der Oberlinger-Orgel zu hören sein wird. Außerdem spielt Benedi kt Schwarz, Kirchenmusikstudent in Heidelberg und Organist an der Klosterkirche, einen Teil der Orgelsoli.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang werden Spenden erbeten.

Rückblick: Eine Preisverleihung in Kaiserslautern

Nun ist er also unser – der Heinrich-Lübbe Sonderpreis!

Gestern abend, am 26.6., wurden die Auszeichnungen von Kirchenpräsident Schad überreicht. Der „konventionelle“ Preis ging an die Redaktion des vierteljährlich erscheinenden Gemeindebriefes Siebenpfeiffer aus Homburg, welcher eine ganze Reihe organisatorischer und designmäßiger Kunstgriffe auf sich vereinigt.

Den „Sonderpreis“, welchen wir abräumten, stiftete Kirchenpräsident Schad im Jahr 2016. Er wurde in diesem Jahr zum ersten Mal für eine Online-Publikation verliehen: Sie lesen gerade darin. 

Wir Hornbacher freuten uns, dass nicht nur unser Gemeindepfarrer Daniel Seel mit dabei war, sondern auch unser Dekan Butz – die Homburger mussten ohne geistliche Begleitung auskommen -, und zu unserer Überraschung war auch (neben anderer Prominenz) unser früherer Gemeindepfarrer (später Dekan und Oberkirchenrat) Schäfer zugegen.

Alles Weitere über die Preisverleihung finden Sie in der kommenden -Druck-Ausgabe des Evangelischen Kirchenboten.